Worldtour 2013 - 2014

Event 

Title:
Rio de Janiero
When:
15.12.2010 - 15.12.2010
Where:
Brasilien / Brasil -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Hola Amigos,

Aufstehen...

Schon um 7.30 Uhr klingelte Heute der Wecker, denn wir haben uns für Heute einen Sightseeing Marathon vorgenommen. Da wir Gestern ausser der "Copacabana" nichts gesehen haben, hieß es Heute "Vollgas".

Nach einem ausgiebigen Frühstück in unserem Mini Appartement, zogen wir um 8.30 Uhr los, als erstes stand der Zuckehut auf unserer "To Do" - Liste. Pünktlich um 9.00 Uhr bestiegen wir dann die Seilbahn, auf den 390 Meter hohen "Zuckerhut".

Eigentlich soll man hier erst am Abend herkommen, um einen spektakulären Sonnenuntergang zu bestaunen, doch wollen wir dem Regen aus dem Weg gehen. Oben angekommen, haben wir dann einen spektakulären Ausblick über alle Stadtteile von "Rio de Janiero" genossen, 360 Grad blickt man von hier - und auf jedem Zentimeter gibt es tolle Dinge zu bestaunen.

Ob die "Copacabana", "Botofago", "Ipanema", "Urca", selbst der Flughafen von Rio sieht von hier oben einfach nur "Wahnsinnig" aus. 

Tolle Bilder "rund um den Zuckerhut"  könnt  ihr unter dem folgenden Link bestaunen:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=576

Als wir dann wieder am Boden waren, ging es sofort weiter nach "Santa Teresa", dem Künstlerviertel von Rio. Hier kann man, was in der Stadt eine Ausnahme ist, ohne Bedenken durch die Straßen stromern, ohne an jeder Ecke Angst zu haben, die Kamera zu verlieren.

Nach einer Fahrt mit der "Rio Cable Car" ließen wir uns durch die engen Gassen von "Santa Teresa" treiben, Bilder dazu findet ihr unter dem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=575

Von hier aus ging es zu Fuß weiter, nur kurz "Bergab" und wir waren mitten im Herzen von "Rio Centro". 

An der "Catedral Motrpolitan" begonnen wir unseren "Rundlauf", der uns in 3 Stunden an allem Wichtigem vorbei führte, was die City von Rio so zu bieten hat.

Hervorheben muss man hier das "Centro", das eine tolle Mischung an Bauwerken zu bieten hat.Hier ist die Vergangenheit perfekt gepaart mit der Zukunft. Neben den modernsten Hochhäusern stehen lustige Jugendstil Bauwerke, teilweise verfallen und mit Pflanzen überwuchert.

Bilder zum Centrum von Rio, findet ihr unter dem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=574

Pünktlich um 17.00 Uhr kam dann der Regen, der uns schnell in die U- Bahn treib, mit der wir bis vor unsere Haustür für düsen konnten.

Nun hatten wir ausser dem Bus, dem Taxi und Schusters Rappen auch die U-Bahn von Rio genutzt, soll noch einer sagen, wir reisen nicht wie die "Locals".

Übrigens haben wir es bis jetzt geschafft, in Rio noch nicht überfallen worden zu sein, der Tipp von unserem Reisementor "Horst", zu "Denken wie die Diebe" zahlt sich hier definitiv aus.

Zum Schluss möchten wir noch der lieben Elisa im fernen Deutschland zum Geburtstag gratulieren, den ganzen Tag haben wir Heute in Rio fest an Dich gedacht. Alle Gute vom "Zuckerhut"...

Morgen steht dann noch der Stand von "Ipanema" auf unserem Zettel, auch hier werden wir früh starten, um dem Regen, der auch Morgen Nachmittag wieder angesagt ist, aus dem Weg zu gehen. 

m+s+b

 

Venue

Venue:
Brasilien / Brasil