Worldtour 2013 - 2014

Event 

Title:
Happy New Year
When:
31.12.2013 - 31.12.2013
Where:
Curacao -
Category:
Diary Worldtour 2

Description

Hallo Freunde,

wie geht man den letzten Tag des Jahrtes an, wenn es eigentlich immer Winter ist, es schneit und das Thermometer selten über 0 Grad zeigt? Logisch, man verläßt Deutschland, bucht sich an einer kleinen Bucht auf einer Insel in der Karibik ein und hat so die Möglichkeit, den letzten Tag des Jahres im Meer und im Pool zu planschen.

Jip! Und genau das haben wir gemacht!

Schon früh Morgens ging es los, mal wieder per Anhalter, Simone hat zu ihrem Aufgabengebiet der "Tramperküche" nun auch noch den Bereich "Auto Stop" dazu bekommen. Es ist unglaublich leicht mit Ihr von Ort zu Ort zu kommen, kaum hat sie Ihren Finger in der Luft, stoppt alles, was so auf den Straßen unterwegs ist.

Bei unseren verschiedenen Anhalterstationen (insgesamt 6 Heute), waren wir mit Bauarbeitern unterwegs, mit Touristen, Immobilien Marklern, Locals und auch später mit einem Collectivo Bus! Dabei haben wir wie Gestern verschiedene Strände "abgetrampt", die Bilder lassen sich in der Gallerie "Curacao" anschauen. Es waren so wie Gestern nur "Taumstrände", das Wasser hier in "Curacao" ist einfach einzigartig, in dieser Menge haben wir die türkisen Lagunen an den Stränden noch an keinem anderen Ort der Welt gesehen.

Bilder dazu findet Ihr unter den folgenden Links:

Hier Klicken für das Bilderset : South - West Beaches / Curacao : 31.12.2013

oder:

Hier Klicken für das Bilderset : North - West Beaches / Curacao . 30.12.2013

Pünktlich zum vorbreiten des "Deutschen Silvesters" waren wir dann "zu Hause", vorher haben wir noch bei einem Chinesen Supermarkt halt gemacht und uns mit verschiednen Getränken für unsere Party eingedeckt!. Das war übrigens das erste Mal, seit unserem beschriebenen Einkauf am ersten Tag hier, wo wir Geld ausgegeben haben, die Karibik kann mit der richtigen Planung auch "preiswert" sein!

Wir bereiteten dann das Dinner vor, es gab "Pad Gai Satee" mit Duftreis, dazu "Sweetie Aubergines" (aus der Not geboren, wegen leerem Kühlschranks), dazu einen feinen Chef Salat als Entrée, zum Dessert gab es "Butterscotch Bananas" mit vorher in einem Kaffehaus "gemobsten" Zuckerwürfeln zubereitet.

Als das Essen dann vorbereitet war, wurde mit den "Deutschen" Silvester gefeiert, per Internet, Whats UP, Skype,  Facebook und mit E-mails wurden Glückwünsche versandt und empfangen.

Im Anschluß wurde "dinniert", wir waren gerade fertig mit dem Hauptgang als wir die schon angemeldeten "Trommeln" hörten, die laut "Peter", dem Caretaker unserer Appartement Anlage, das verballern einer mit 1.000.000 (in Worten Eine Millionen Böllern) Crackern bestickte Kette ankündigten.

Und um punkt 20.00 Uhr ging es dann auch los:

10 Männer brauchte es, die Kette auf der Straße zu positionieren, insgesamt hatte das Ungetüm eine Länge von 40 Metern! Aus einer Euro Palette wurde abgerollt, alle 4-5 Metern wurden 1 Meter Hohe "Berge" aufgetürmt, die das eh´schon laute knallen in Abständen an eine Schlacht in einem Bürgerkrieg erinnerte.

Am Ende lag dann ein riesen Haufen, für das Grande Finale!

Und dann ging es los, erst tanzten wir alle hinter den schon beschriebenen Bongo Trommlern her, beim Trommel Finale zündete Peter dan seine "Millionen" und es machte minutenlang: Bäm,Bäm,Bäm...!

Alles weitere schaut ihr Euch auf den Bildern an, man kann nämlich in Worten schlecht beschreiben, was sich dann in ungefähr 5 Minuten auf der Straße so abspielte:

Bilder dazu findet Ihr unter dem folgenden Link:

Hier Klicken für das Bilderset : One Million Crackers : 31.12.2013

Nachdem die Straße dann "gelöscht" war, zogen wir uns in unsere Bude zurück, futterten das Dessert und warteten auf 0 Uhr, was uns beiden sehr schwer fiel. Wir sind, nach mittlerweile 4 Monaten "From Sunrise to Sunset"  es nicht mehr gewohnt, länger als 22.00 Uhr wach zu sein, weshalb wir dann auch froh´ waren, als es endlich "5 vor 12" war.

Da alle hier auf der Insel um 0 Uhr in Willemstadt waren, um sich dort das Maga-Konsum Feuerwerk anschauten, war es auf der Straße vor unserem Resort sehr ruhig, in aller Ruhe stießen wir mit unserem "Apfelsekt" an, den wir beim China Mann gekauft hatten.

Als die Gläser leer waren gab es noch einen beherzten Sprung in den Pool, besser kann man nicht ins neue Jahr kommen, als mit dem Sprung in einen kühlen Hotelpool!

HAPPY NEW YEAR for you All, Stay tuned for more Pics+Reports in 2014!

mark und simone

 

Venue

Venue:
Curacao