Worldtour 2013 - 2014

Event 

Title:
On the Way to the Isla Margarita
When:
26.01.2014 - 26.01.2014
Where:
Venezuela -
Category:
Diary Worldtour 2

Description

Hola Amigos,

heute zur Mittagszeit hieß es leider, das wir den tollen Henrie Pittier National Park schon wieder verlassen mussten, was leider viel zu früh war, gerne wären wir noch 2-3 Tage hier vort Ort geblieben, es gab noch eine Menge was wir hier im Park noch nicht gesehen haben.

Bis es aber soweit seien sollte, hatten wir noch den Vormittag, den wir gemütlich am Strand verbrachten, wir wählten diesmal den Playa Grande, dem Herzstück des Nationalparks. Leider hatten wir Heute Wochenende ( und auch noch Sonntag), was bedeutet, das ganz Caracas und wohl auch noch gantz Maracay dazu auf die Idee kam, auch den Vormitttag am Strand zu verbringen.

Es war also unglaublich voll am Strand, meckern konnten wir darüber freilich nicht, da wir ja hier die Gäste sind und der Strand den Leuten aus Venezuela gehört und es ihr recht ist, ihr Wochenden so zu verbringen.

Wir faulten so also bis zur Mittagszeit rum, bis unser vorher gebuchter Fahrer uns pünktlich an unserre Possada abholte.

Wir verabschiedeten uns herzlich von Melissa und Rich, die uns in den letzten Tagen so richtig ans Herz gewachsen sind, nicht oft sind wir in den letzten Jahren so lange zusammen mit "Freunden" gereist. Die Liste, derjenigen, an die wir uns gerne erinnern werden ist somit um zwei weitere angewachsen!

Zum ersten Mal seit langer Zait hatten wir  endlich ma einen Fahrer erwischt, der nicht von jedem Milchlaster überholt wurde, mit einem Affentempo bretterten wir über den 1.811 Meter hohen Pass des Nationalparks und waren in Rekordzeit in Maracay. Dort wechselten wir dann unser Fahrzeug, vom kleinen Bergflitzer ging es in eine geräumige Limousine, die uns bis zum Flughafen von Valencia brachte.

Hier sollte um 18.00 Uhr weiter mit dem Flieger nach Barcelona gehen (Lustig eigentlich: ein Flieger von Valencia nach Barcelona = 10.000 Kilometer entfernt von Europa!), danach weiter nach Porlamer auf der Isla Margarita.

Der Flug war übrigens spott billig, aufgrund des Standes des Bolivars, zahlten wir nur 6,50 Euro für die beiden Flüge, immerhin kein Billigflieger sondern ein regulärer Linienflug.

Viel zu Spät Nachts kamen wir dann auf der Isla Margarita an, nach erneuten Warnungen von Leuten aus dem Flugzeug, wie gefährlich es denn hier sein soll auf Margarita, änderten wir unseren Plan und checkten über Nacht an der Playa El Yaque ein, die sehr nah am Flughafemn liegt und werden erst Morgen weiter zur Playa El Agua fahren. Dort werden wir, in der von der Polizei als "Zona Roja" eingestuften Ecke, unseren Urlaub vom Urlaub verbringen.

mark und simone

Venue

Venue:
Venezuela