Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Flying from Napal to Bhutan
When:
04.10.2014 - 04.10.2014
Where:
Bhutan -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Kuzuzangbo la Friends,

heute war unser großer Tag!

Zwar haben wir schon eine Menge auf unseren Reisen erlebt, mittlerweile 116 Grenzen überschritten, doch war die Reise Heute nach Bhutan, in das Land des "Donnerdrachens" auch für uns etwas neues, besonders und absolut spannendes!

In der Vorbereitung hätten wir diese Idee schon fast gekippt, denn die stolzen 330 Euro pro Person, die wir in den folgenden 6 Tagen pro Tag hier aus unsere Reisekasse blasen hätte unser Budget fast nicht vertragen. Aber wer ein echter Weltgereister sein will, der muss auch mal in finazielle Bereiche vordringen die so richtig weh tun! Nur so sieht man die ganze Welt! 

Bevor wie von unserem Tag hier berichten, ein paar "Point sof Interessed", die zu Bhutan zu erzählen sind und zeigen, wie besonders und anders die Welt hier ist!

Also Fakten:

- Bhutan hat als letztes Land in der Welt Fernsehen bekommen, erst seit 1991 flackern hier die Flimmerkisten

- Internet kam erst 1999 dazu

- Mobiltelefone gibt es in dem Land erst seit 2003

- Das Rauchen ist quasi verboten, wer Zigaretten einführt muss 100 % Steuern zahlen, maximal 300 Stück dürfen im Monat geraucht werden.

- Zigaretten Verkauf ist strafbar, wer dies tut riskiert 5 Jahre Knast

-  Mönchen die Tabak kauen können bis zu 3 Jahre Gefängnis bekommen

- Im Land des Bruttosozialglücks, ist das Glück der Bürger oberstes Staatsziel

- Ein anderes lustiges Gesetz ist folgendes: In Bhutan gilt für Männer: Kein Sex vor der Ehe! Allerdings nicht vor der eigenen Hochzeit, sondern vor der des älteren Bruders. Erst wenn der verheiratet ist, darf auch der Jüngere seine Unschuld verlieren. Und selbst wenn der kleine Bruder schon die Frau fürs Leben gefunden hat, muss er mit der Heirat warten, bis der Ältere Hochzeit gefeiert hat.

- Die Menschen sind per Gesetz verplichtet, ihre Nationalkleidung zu tragen

- Bhutan ist das einzige Land der Welt ohne Ampeln

- Im ganzen Land gibt es nur ein Einkaufszenrum

- Wer hier hinreisen will, muss mindestens 220 Dollar Tourismus Steuer zahlen p.P., dieser Preis ist Netto, hier sind noch keine Reisekosten inklusive!

- Unsere Reise hier (insgesamt 6 Tage) kostet uns schlappe 330 Euro p.P. am Tag.


Nun zurück zum Tag: Die 330 Euro p.P. haben sich aber Heute alleine mit dem Flug von Kathmandu nach Paro gelohnt, 45 Minuten sind wir quer an der Himalaya Skyline vorbeigeflogen, die höchsten Berge der Welt waren wie an einer Perlenketet anneinander aufgereiht. Der Lhotse, der Mount Everest und auch der K2 türmten sich vor uns auf und wurden von einem Wolkenmeer umspült. Best Flight EVER!

Bilder dazu findet ihr unter dem unten aufgefürten Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics/a-new-worldtour-number-three-392014-to-1552015/bhutan-4102014-to-10102014/flying-from-nepal-to-bhutan-seing-the-himalaya-range-4102014.html

Nachdem wir in Bhutan gelandet waren, wurden wir von unserem Guide abgeholt, der natürlich laut Gesetz verpflichtet uns in seinr Landestracht abgeholt hat. Diese zu beschreiben würde zu lange dauern, wir werden in den nächsten Tagen Bilder davon auf der Seite nach liefern.

Von Paro sind wir dann nach Thimpu gefahren, wo wir Zeuge vom Timphu Tsechu Festival geworden sind. Dieses Fest findet nur einmal im Jahr statt und ist dem Meisetr Pemba Sampa gewindmet, der im 8. Jahrhundert den Buddhismus von Tibet nach Bhutan gebracht hat. Wir hatten richtig Glück, dieses Fest "zufällig" mitnehmen zu können.

Bilder zu unserem Aufenthalt beim Fest findet ihr unter dem unten aufgefürten Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics/a-new-worldtour-number-three-392014-to-1552015/bhutan-4102014-to-10102014/thimphu-tshechu-4102014.html

Abends ging es dann in unser Hotel, ne´feine Bude, in der wir gerad sitzen und Pläne für die folgenden sechs Tage schmieden, die vor uns liegen.

m+s

 

Venue

Venue:
Bhutan