Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Haa Valley und die Fahrt nach Paro
When:
08.10.2014 - 08.10.2014
Where:
Bhutan -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Hallo Freunde,

nach einer sehr gebeulteten Nacht sind wir früh in den Tag gestartet, ein Spaziergang durch das Haa Tal stand auf der Tagesordnung. Zwar waren die Vorraussetzungen nicht die Besten mit einem ordentlichem Magen Darm Virus und der mittlerweile eingeleiteten Antibiotika Behandlung, doch sind wir nun mal nur einmal im Leben hier vor Ort also hieß es Klopapier einpacken und Arschbacken zusammenkneifen.

Wir wanderten durch ein Tal, das bis zum Jahr 2002 nicht für Touristen zugänglich war. In diesem Tal, das an Tibet grenzt, gibt es noch wilde Natur und ursprüngliche Dörfer. Vom Chelela Pass wanderten wir durch das Tal und hatten dabei wirklich das Gefühl, sich ganz alleine in diesem Gebiet zu befinden.

Ein tolles Gefühl der Freiheit.

Bilder zu unserem Dünpfiff Trekking, findet ihr unter dem unten stehenden Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics/a-new-worldtour-number-three-392014-to-1552015/bhutan-4102014-to-10102014/haa-valley-7102014-to-8102014.html

Leider hatten wir aber noch eione lange Autofahrt vor uns, es sollte ja Heute noch weiter nach Paro gehen. Wenn wir berichten das 100 Kilometer zu fahren waren hört sich das nicht viel an, doch kann das in Bhutan, bei der Art der Serpetinenstraßen, schnell eine Halbtagesreise werden.

Nach 4 Stunden hatten wir es geschafft und kamen ziemlich durchgeschüttelt in Paro an. Als erstes dort angekommen, besuchten wir den Paro Dzong.

Der Rinpung Dzong oder der Dzong von Paro wurde 1646 eingeweiht. Im Oktober 1907 fiel er dem Feuer zum Opfer und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Er wurde anschließend gleich nach den alten Plänen von Paro-Penlop Dawa Penjor wieder aufgebaut. 2005 bekam der Dzong ein neues Dach. Etwa 200 Mönche leben hier und wie jeder Dzong ist er Verwaltungssitz für den Distrikt Paro. Erreicht wird der Dzong durch eine kurvige Straße, die aus Pflastersteinen gebaut wurde. Vom Parkplatz ist es ein kurzes Stück über eine wunderschöne schindelbedeckte Holzbrücke. Man hat vom Dzong aus eine phantastische Aussicht  auf Paro und ins Paro-Tal. Der Turm des Dzong, genannt "Utse" beherbergt großartige Schnitzereien und gilt als einer der schönsten in ganz Bhutan

Im Anschluß besuchten wi noch das National Museeum von Bhutan, welches in Paro beheimatete ist.

Natürlich durfte auch der Besuch des Archer Fields nicht versäumt werden, in Bhutan is ja das Bogenschießen Nationalsport, dehalb war das Zuschauen des mit stolz ausgeübten Sportes nicht zu versäumen.

Bilder zu unserem Besuch in Paro, findet ihr unter dem unten stehendem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics/a-new-worldtour-number-three-392014-to-1552015/bhutan-4102014-to-10102014/paro-8102014-to-10102014.html

m+s

 

Venue

Venue:
Bhutan