Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Rishikesh
When:
01.11.2014 - 01.11.2014
Where:
Indien -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Namaste,

für heute hatten wir uns nochmal ein richtiges Highlight aufgehoben, besser gesagt hat unser Yogi Simone dieses Highlight zurück gehalten und heute aus ihrem Hut gezaubert.

Im Jahre 1968 waren die Beatles hier in Rishikesh in einem Ashram, der nicht mehr genutz wird da der Mietvertrag aus gelaufen ist. Wir kümmerten uns an den Verboten nicht, versuchten über den Zaun in das Gelände zu klettern, was dann aber nicht klappte. Plan B schrieb vor den Wachmann zu bestechen um uns herein zu lassen, in das von der Natur schon zugewucherte Stück Land. Für 100 Rupies pro Person machte er uns das Tor auf und wir konnten eintreten in ein verlassene, mhytische Welt, die mal Mittelpunkt der Beatles History war:

Mitte Februar 1968 reisten die Beatles mit ihren Frauen nach Rishikesh, wo ein mehrwöchiger Meditationskurs des Maharishi stattfand. Die Zeit in Rishikesh war die kreativste Phase Ihres Schaffens in dieser Zeit seien 48 Songs in diesen sieben Wochen komponiert worden.

Seit 1964 experimentieren die Beatles zudem mit Drogen wie Marihuana und LSD. 1967 beginnen sie, sich für fernöstliche Weisheiten und Meditation zu interessieren.  Obwohl sie nach außen hin noch immer als Gruppe auftreten – alle vier tauschen sie ihre dunklen Anzüge gegen buntere Kleidung und lassen sich einen Bart stehen –, entwickeln sie sich immer mehr in unterschiedliche Richtungen. Der Tod ihres Managers Brian Epstein im Spätsommer 1967 bringt weitere Belastungen mit sich: Die Beatles nehmen ihre Geschäfte selbst in die Hand und gründen die Firma Apple, wegen der sie sich wenige Jahre später gegenseitig vor Gericht zerren werden.

Durch etliche Drogenerfahrungen und der unglaublichen Energie bei ihren Konzerten öffneten sie sich langsam für die spirituelle Dimension des Seins. Wie das Leben so spielt, wenn man sich einmal dafür öffnet, lässt es einen nicht mehr los!

Die Beatles sind im August 1967 erstmals auf Maharishi Mahesh Yogi gestossen, der damals sehr aktiv vor allem in England seine “Transzendentale Meditation” verbreitete. Sie sind dann direkt auf ein Retreat in Wales gefahren wo auch z.B. Mick Jagger und Marianne Faithfull dabei waren. Anschliessend gaben sie dazu eine Pressekonferenz wo sie beteuerten den Drogenkonsum aufzugeben um den Lehren Maharishis zu folgen, allerdings meinten sie damit nur die psychedelischen Drogen, nicht das Marihuana. 

John Lennon sagte über die Meditation:

"Ich wurde eine bessere Person, und… vorher war ich auch nicht so schlecht!”

Im Ashram gab es dann einige Probleme über die es kontroverse Berichte gibt, es scheint so zu sein, dass die Beatles die Finger nicht von den Drogen lassen konnten, auch gibt es Berichte über Sexualles Fehlverhalten von Maharishi. Ausserdem hatte Maharishi wohl ein zu großes Interesse daran mithilfe der Beatles zu viel geld zu kommen, er sagte zB sie sollen ihm vom nächsten Album 25% abgeben.

Ringo Starr und Paul McCartney sind sehr früh wieder abgereist, aber John Lennon und George Harrison sind insgesamt 6 Wochen vor Ort geblieben. Ihre Abreise war dann sehr abrupt…

- Ringo Starrs Frau hatte panische Angst vor Insekten.

- Ringo Starr fand das Essen abscheulich, die Starrs waren nach 10 Tagen wieder weg.

- Paul McCartney musste wie geplant geschäftlich nach Hause und sagte “Ich bin ein neuer Mensch!”

- John Lennon hatte Differenzen mit Maharishi wegen seiner ständigen Geschäftemacherei und hat offenbar einige seltsame Erlebnisse gehabt wo er mitbekam, dass Maharishi verschiedene junge Frauen umgarnte. Er nannte ihn später einen lüsternen Frauenhelden”

- George Harrison ist mit Lennon abgereist, am Ende gab es eine Aussprache mit Maharishi über verschiedene Vorfälle. Nach der Abreise glaubten beide von Maharishi verflucht worden zu sein.

- Die Schauspielerin Mia Farrow (vorher leiert mit Frank Sinatra, später mit Woody Allen) reiste ab weil sie wohl von Maharishi belästigt wurde.

Harrison und McCartney sind später noch in Kontakt geblieben mit der Bewegung von Maharishi, sie haben sich für ihr Verhalten im Ashram entschuldigt und haben z.B. Benefiz Konzerte für die Organisation gegeben.

Wir verbrachten den Nachmittag in den heiligen Hallen des Beatles Ahsrams, genossen die "Vibes" und die "Energie", die diesen Raum immer noch entströhmen. Das Arial ist mit vielen Grafittis besprüht, auch kleine Schmierereien verzierten die Wände des halb eingestürzten Baus.

Wir haben versucht die "Magie" dieses Ortes zu fotografieren, ob es uns gelungen ist, folgt dem unten stehenden Link:

KLICKT HIER FÜR DIE BILDER!!

m+s

Venue

Venue:
Indien