Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Manali
When:
08.11.2014 - 08.11.2014
Where:
Indien -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Namaste,

heute hatten wir mal wieder etwas Admistratives zu tun, nämlich das nacharbeiten der täglichen Berichte. Bei unserem Reisetempo ist es uns manchmal nicht möglich, täglich die Berichte zu verfassen, deswegen ist es mitlerweile so, das wir die Erlebnisse in einem Notitzbuch aufschreiben und bei gegebener Zeit dann auf der Homepage hochladen.

Unser Rhytmus ist meistens:

Nachtbus, Ankunft, 1-2 Tage Sightseeing und dann weiter mit dem nächsten Nachtbus.... Da ist es einfach nicht möglich täglich aktuell zu sein. Dazu kommen ja noch die Fotos, die bearbeitet werden müssen und dann auch katalogisert hochgeladen werden. Ich hoffe Ihr habt dafür Verständins. Aufgrund aber eines ausgeglügelten "Notizverfahren" das die liebe Simone eingeführt hat und täglich pflegt, gehen uns keine Tageserlebnisse verloren, das können wir euch vergewissern.

Aber nun zum Tag:

Wir sind nach 2 tollen und erlebnisreichen Tagen in Manali Heute Morgen gleich in ds Kaminzimmer der Drifters Lodge gepilgert und haben, wie ja schon beschrieben, den Computer zur Arbeit gestartet.

Nun wurden 12 Berichte nachgearbeitet, zwichendurch Ginger Lemon Honey gerunken und ein paar Pancakes with Nutelle/ Banana... Der Kamin brannte, draussen war es bitter kalt, unser Bus fur erst in der Nacht, was will man mehr ;-)

Am Nachmittag haben wir dann eine kleine Pause eingelegt, sind zur örtlciehn Bäckerei gepilgert, übrigens auch der einzige Laden der geöffnet hat, und haben mit den Hippies des Dorfes, die es diesen Winter wohl noch nicht nach Goa geschafft haben, ein paar Apple Crumble Kuchen gefuttert. Auch einen Banana Schoko Cake gab es für die Simone, wir haben es uns hier in Manali richtig gut gehen lassen.

Um 16.00 Uhr kam dann unser bestellter Tuk Tuk Fahrer, der uns zum "Private Bus Rank" gebracht hat, wo wir unseren Bus in Richtung Chandigahd pünktlich bestiegen haben. Leider merkten wir schnell, das wir es mit einer Gammel Firma zu tun hatten, denn die Alkoholfahne des Conducters (in Indien sind immer 2 Personen Personal in einem Bus= ein Fahrer und ein Conductor : Sowas wie ein Schaffner), blies uns ins Gesicht. Wenigstens war aber der Busfahrer nicht alkoholisiert, was ihn aber nicht davon abhielt, wie ein Irrer los zu jagen und todesmutig abzubrettern. Wir erlebten einige grenzwertige Situationen, der Busfahrer aber nicht, denn der war damit beschäftigt mit seinen 8 Kumpels zu schnacken, die sich bei ihm im Führerhaus tummelten. Bitte nicht mit dem Fahrer sprechen galt hier in diesem Bus wohl nicht.

 

Als sich der Conductor dannnoch gemütlich einen Joint rollte wurde uns klar, wir machen in diesem Irrenbus Heute Nacht kein Auge zu. Und dann rettet uns der Zufall. Nicht nur das Personal war Mist dieser Busfirma, auch der Bus selber war Schmodder. Zu unserem Glück bleibte er irgendwann, mitten in der Nacht im Niemansland stehen und war kaputt. Halelluja!!! Wir waren gerettet. Zwar kamen wir jetzt nicht mehr weiter, aber wir würden die Nacht überleben und alleine das zählte.

Nach 3 Stunden im Straßengraben kam dann eine Ersatzbus, mit neumem Fahrer und neuem Conductor, wir kämpften um unseren Sitzplatz und los ging die Fahrt.

m+s

 

Venue

Venue:
Indien