Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Si Sitchanali / Bangkok
When:
26.12.2014 - 26.12.2014
Where:
Thailand -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Hallo Freunde,

Heute Morgen tauschten wir dann die Fahrräder gegen Mopeds um in die 55 Kilometer entlegene Stadt „Si Satchanalai“ zu gelangen.

Sie Satchanali ist ein Ebenbild von Sukothai, eine alte Ruinenstadt, die von der Geschichte Thailands erzählt.

Nach knapp 2 Sunden schöner Fahrt entlang an saftig, grünen Reisfeldern erreichten wir dann die sogenannte Zwillingsstadt von Sukhothai. Es handelt sich hier bei auch um eine Ruinenstadt die während des burmesischen Krieges so stark zerstört wurde das die Bewohner damals zu Zeiten des Königs Rama I. umsiedeln mussten nach Süden in das heutige Sawankhalok.

Der "Historical Park" ist ähnlich wie der In Sukothai von einer Stadtmauer umgeben. Bei Restaurierungsarbeiten wurden 39 Monumente innerhalb und 75 außerhalb der Stadtmauern freigelegt.

Wir sahen zum Schluss noch das „What Phra Si Ratana Mahathat“ und „Wat Chom Choen“ die im Khmer-Stil erstellte und im Sri Lanka-Stil ungestaltete Tempelanlage.

Abends ging es dann mit dem Nachtbus für 356 Baht nach Bangkok. Der „Local Bus“ war nicht ganz voll so konnten wir jeder zwei Sitze in beschlag nehmen und gut pennen. Nur leider war die Nacht schnell rum und wir kamen um 04:30 Uhr in Bangkok an und nahmen uns ein Taxi zur Kha San Road, nur leider verstand uns der Taxifahrer nicht und wir mussten Ihm dann noch den Weg zeigen (Da erklären drei Farangs einem Bangkok Taxifahrer, wo er langfahren muß – herrlich!).

Wir liefen ein paar Läden ab auf der „Rambrutti Soi“ die uns ja mittlerweile mehr gefällt als die Khaosan Road.

Die Khaosan Road verkommt immer mehr zum Ballermann von Bangkok. Abends ist die Straße vollgestopft mit gröhlenden, besoffenen Proleten und man wird mit lauter Musik beschallt.

Die Gasthäuser und Restaurants werden immer größer und erstrecken sich teilweise über 2 Straßen. Das Essen wird auch immer teurer in den Restaurants zum Glück kann man nochmal immer gut und günstig in den Garküchen oder an den Essensständen essen.

Die ganze Khao San Road erinnert an das Oktoberfest, 365 Tage lang im Sonnenschein!

Auch wird die Sunset Street, die Parallelstrasse mit Bars und Restaurants vollgestopft.

Wir wohnen mittlerweile gerne in den Gassen um den Tempel „Wat Chana Songkhram“.

Dort fanden wir dann auch 2 billige Zimmer (Einzelzimmer: 300 Baht und Doppelzimmer mit AC für 400 Baht) und mussten zum Glück nur eine Nacht zahlen, da wir ja nur 12 Stunden Aufenthalt haben in Bangkok.

Mark wollte schon um 7.00 Uhr zur „Klong Tour“ aber entschied sich dann doch im Bett zu bleiben. Wir schliefen einigermaßen aus und frühstückten dann lecker auf der Straße ein Müsli. Danach gönnten wir uns eine 1,5 Stündige Thai Massage im "Chockdee Massage" neben dem Viengtai Hotel.

Leider mussten wir erfahren, nachdem wir schon 15 Jahre Kunde dort sind, das Sie umziehen müssen da das Viengtai Hotel umgebaut wird. (Also noch mehr Oktoberfest!).

Danach machten wir noch ein bisschen Shopping und Mark wurde widerwillig zur Pediküre geschickt.

Noch kurz eine kühle Dusche und dann ging es schon wieder mit Marschgepäck Richtung Khao San Road wo wir das Ticket geholt hatten und dann ging es in der Gruppe weiter zu Fuß Richtung Bus, was sich als ziemlich nervig raus stellte.

Da unterwegs ständig gehalten wurde und immer auf andere Mitreisende gewartet wird. An der Bushaltestelle standen mehrere verschiedene Busse und es hieß ständig: Ko  Pi,Pi, Ko Samui, Ko Phangan...

Dann ging es endlich mit Verspätung los und wir fuhren los Richtung Surat Thani

Die Fahrt sollte sich als absolute Horrorfahrt herausstellen.

m+s+a

 

Venue

Venue:
Thailand