Worldtour 2014 - 2015

Event 

Title:
Jakarta
When:
12.01.2015 - 12.01.2015
Where:
Indonesien -
Category:
Worldtour 2014 bis 2015

Description

Hallo Freunde,

 

Morgens wurden wir im "City Hotel" von einem 150 Kilogramm Fahrer abgeholt, der von dem netten Besitzer des Hotels bestellt wurde. Falls mal jemand nach Kuala Lumpur kommt,. Das City Hotel ist ein feiner Laden, zwar sind die Zimmer sehr abgerockt, doch sind die Leute, die dort arbeiten SUPER NETT, der Service ist gut, das Internet schnell und die Lage im Herzen des China Viertels unschlagbar.

Für 18 € ging es dann in einer Stunde Fahrt zum Airport, von wo aus wir nach Jakarta in Indonesien flogen. Mal wieder wählten wir „Air Aisia“, die mittlerweile unsere Stamm Airline auf dem asiatischen Kontinent geworden ist.

Bei der Einreise in Indonesien mussten wir uns ein „Visa on Arrival“ besorgen, das 35 US- Dollar kostete. Dann ging es mit dem Bus weiter nach Gambir, was für einen schlappen Euro vom Flughafen aus bewerkstelligen war. Umbedingt KEIN TAXI vom Airport nehmen, wenn man vom Flughafen in die Stadt will. Es gibt Busse in jedes Viertel von Jakarta, einfach bei den Locals durchfragen und mindestens 20 Dollar sparen. Wir kamen auch gleich mit dem berühmt – berüchtigtem Verkehr von Jakarta in Berührung, für schlappe 3 Kilometer brauchten wir 1,5 Stunden... Hardcore!

Von der Endhaltestelle „Gambir aus, aus fuhren wir mit dem Tuk Tuk weiter zum „Hotel Margot“ wo wir ein Zimmer für 300.000 Rp inklusive Frühstück ergatterten. Das sind umgerechnet 20 Euro! Das Zimmer war auch wieder sehr abgerockt, doch war der Service nett, das Hotel sicher und das Internet schnell. Dazu liegt das Hotel mitten im Herzen Jakartas, in „Walking Distance“ zu allen wichtigen Orten der Stadt. Kann man etwas von dort nicht erreichen, läuft man zur nahe gelegenen U-Bahn Station, von wo aus man überall in der Stadt hin fahren kann – für weniger als 30 Cent.

 

Wir liefen ein wenig herum in unserem Viertel was wohl das Backpacker Viertel sein soll aber da es regnete ,steuerten wir zielstrebig den ersten Essensstand an, der Sate Spieße im Angebot hatte . Die leckeren, kleinen Hühnerspiesse mit Erdnusssosse die über einem kleinem Grill zubereitet werden, waren uns noch in guter Erinnerung von unserem letzten Besuch in Indonesien.

Wir fanden die Garküche unseres Vertrauens, wo wir die folgenden Tage drei Mal täglich unser Mahl einnahmen.

m+s

Venue

Venue:
Indonesien