Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Rotorua
When:
15.07.2010 - 15.07.2010
Where:
New Zealand -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Kia Ora,

heute hat es gedampft!

Nachdem wir ja gestern einen sehr "belebten" Tag hatten, mit Heiratsantrag und Fallschirm Sprung, haben wir es heute so richtig "kochen" lassen...

Auf dem Programm stand das größte Geo Thermal Feld der Erde zu bestaunen, oder wie die Maori dazu sagen "Te Puia".

Nachdem wir Morgens mal wieder fürstlich gefrühstückt haben, ging es los, das "Heritage" von Rotorua zu erkunden. Pünktlich um 10.00 Uhr waren wir dann auch vor Ort.

"Te Puia" ist ein mit Gaysiren und heißen Quellen überzogenes Gelände, an dem es an jeder Ecke "brodelt", "dampft" - und immer auch wieder aus der Erde "bläst".

Passt man nicht auf, wir man von einem bis zu 30 Metern in den Himmel spukenden Gaysier "gebadet", was bei den heißen Temperaturen des "Wassers", des "Dampfes" und des "Schlammes" sehr gefährlich werden kann.

An jeder Ecke gibt es neue spektakuläre Landschaften zu bestaunen, ob blubbernde Schlammlöcher oder Atompilz ähnlichen Qualm Wolken, es wird einfach nicht langweilig.

Irgendwie erinnert die Landschaft ein bisschen "an den Mond", oder an die "Erde zu Urzeiten".

Übrigens sind die Geo Thermal Felder nicht nur an dieser einen Stelle, die ganze Stadt von "Rotorua" liegt in einer diesigen Wolke, gefüllt von einem Geruch von vergammelten Eiern. Über die Heißwasser Rechnung der Wasserwerke muss man sich hier wohl keine Gedanken machen,  es gibt kaum ein Haus das hier kein "Hotspring Pool" oder ähnliches im Garten stehen hat.

Das die Stadt weitgehend von Maori bewohnt wird, konnten wir heute auch endlich,nach nun 4 Wochen in Neuseeland, die Kultur der Maori kennen lernen.

Zwar etwas touristisch, doch sehr informativ und spannend, war ein Vorführung der Maori, welche wir mit Aufmerksamkeit verfolgt haben. Ob "Haka" - der Tanz zur Abschreckung der Feinde vor dem Kampf, oder "Liebestanz" der Maori Frauen in Bast Röckchen, es war sehr interessant die Kultur der Ureinwohner von Neuseeland kennen zu lernen.

Die Musik der Maouri, mit Gitarre und "Hula Hula" hat ein bisschen an den Sound von "Freddy Quinn" erinnert.

Nach der Show sind wir dann weiter über die Geo Thermal Felder gezogen und haben dort den weiteren Nachmittag verbracht.

Den Abend haben wir dann in unserem "hauseigenen" Hot Pool im Garten unseres "zu Hause auf Zeit" verbracht, bei 39 Grad Wassertemperatur lässt es sich gut in der Außentemperatur von 10 Grad aushalten.

In der Gallerie "Worldtour" - "Rotorua" - gibt es einige Eindrücke zu bestaunen, auf denen wir versucht haben, die etwas "andere" Landschaft im Bild festzuhalten.

Übrigens: Wir haben die Gallerie "Worldtour" - "Lake Taupo" auch noch um ein paar Aufnahmen ergänzt, wem es also nicht langweilig wird Bilder zu schauen, kann hier auch noch ein Paar farbige Aufnahmen betrachten.

Morgen geht es dann zu unsere letzten Etappe  "Auckland", wo wir Übermorgen unseren geliebten Camper van abgeben werden.

m+s

 

Venue

Venue:
New Zealand