Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
New York
When:
24.08.2010 - 24.08.2010
Where:
USA -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Hello Guys,

Heute haben wir uns vorgenommen, New York von der "Seaside" zu bestaunen.

Dafür ging es erstmal von der 86. th Strasse mit der U-Bahn zur Süd Spitzte von "Manhatten" von wo aus wir mit der kostenlosen "Staten Island Ferry" zu Einem die Skyline und zum Anderen die Freiheitsstatue bestaunen wollten.

Nachdem wir gut 40 Minuten mit der Subway gen´Süden gedüst sind, fiel dem Mark ein "Shit, wo ist meine Kamera"??? War sie im Hotel liegen geblieben? Oder in der U-Bahn? Die Frage konnte nur beantwortet werden, wenn man im Hotel schaut, ob sie noch einsam auf dem Bett liegt?!

Also wieder ab in die U- Bahn und den gleichen Weg zurück.

Albert, Kathrin und Simone  "enterten" schon einmal die Fähre, es war verabredet das man sich dann wieder auf "Staten Island" treffen wird.

Gott sei Dank lag die Kamera dann auch noch auf dem Bett, mehr als nur ein Stein ist dem Mark in dem Moment vom Herzen gefallen.

Als Nächstes musste dann wieder die altbekannte Strecke in den Süden von "Manhatten" mit der U- Bahn bewältigt werden, bevor es endlich auf die Fähre nach "Staten Island "ging.

Am Fährhafen von "Staten Island" war die Gruppe dann wieder vereint, jetzt konnte endlich die "Freiheitsstatue" und die weltbekannte "Skyline" von "New York" bestaunt werden.

Nachdem wir mal wieder die "Auslöser" der Kameras zum glühen gebracht haben, und die Statue von allen nur denkbaren Winkeln fotografiert war, ging es am Ost Ufer von "Manhatten" entlang, zum alten Bootsanlegesteg. Dort wurden Segelschiffe bestaunt, aber auch die "Brooklyn Bridge" ausgiebig bestaunt und fotografiert. 

Natürlich musste auch die Brooklyn Bridge "abgelaufen" werden, es war mal wieder ein "Highlight" auf der Brücke zu stehen, die "Robert de Niro" in seinen Gangster Filmen so oft befahren hat. Albert als Brücken Ingenieur erklärte uns einige Finessen der Brücke, auch den Namen des Erbauer hatte er auf Nachfrage sofort parat.

Nachdem auch die "Brooklyn Brücke" in den Bereich der "Reise Erinnerungen" gebucht war, ging es mit dem Taxi nach "Greenwich Village", das "Schwabing New Yorks" (O-Ton Albert) war als Hot Spot zum Essen empfohlen worden.

Also "Dinnerten" wir "4"  - fürstlich Italiensich - bevor ein kleiner Stadtbummel den tag um mittlerweile 20.00 Uhr beschließen sollte.

a+k+m+s

 

 

Venue

USA
Venue:
USA