Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Quito
When:
20.09.2010 - 20.09.2010
Where:
Ecuador -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Adios "Colombia" , Bienvinudos "Ecuador",

Schon um 6.00 Uhr klingelte unser Wecker in "Pasto", die letzte Etappe auf dem Weg zur Grenze musste Heute Morgen sehr früh angegangen werden. Pünktlich bestiegen wir unseren Bus nach "Ipeales", von wo aus es nur ein Katzensprung bis zur Grenze war.

Vom Bus sind wir in "Ipeales" in ein "Collectivo" - ein Sammel Taxi umgestiegen. Da wir unsere kolumbianischen Pesos sehr knapp kalkuliert hatten, musste als Salär für die Fahrt ein 2 Euro Stück reichen, das der Fahrer - wohl eher aus Neugier als aus wirtschaftlichem Interesse ohne Wieder Worte akzeptierte.

Nachdem die Ausreise in Kolumbien sehr schnell und problemlos von statten ging, liefen wir "auf Schusters Rappen" durch das Niemansland des Grenzstreifens. Die Einreise in Ecuador verlief dann leider nicht so "schnell" wie die Ausreise aus Kolumbien, fast 2 Stunden mussten wir vor etwas gelangweilten Zöllnern stehen, die irgendwie alles andere machten als arbeiten.

Doch auch diese Prozedur wurde von uns "professionell" überstanden, um Punkt 12.00 Uhr waren wir nun endlich "offiziell" in Ecuador.

Von der Grenze aus bestiegen wir ein neues Taxi, welches uns nach "Tuncan" brachte, dem nächsten Ort an der Grenze, von wo aus wir uns eine Weiterfahrt nach "Quito" versprachen. Und wie wir es uns erhofft hatten, kam es auch - nur 1 Minute nachdem wir das Taxi verlassen hatten, saßen wir auch schon im Bus nach "Quito".

Nun standen wieder 5 Stunden Busfahrt vor uns, die wir uns mit schlafen und Musik hören "versüßten".

Immer wieder wurde unser Bus angehalten, Soldaten kontrollierten alleine in den 5 Stunden 2 mal unser Gepäck und 3 mal unsere Pässe.

Da wir aber mit gutem Gewissen reisen, machte uns diese Prozedur nichts aus, nein es verschaffte uns sogar eher ein  Gefühl von Sicherheit.

Um 17.00 Uhr waren wir dann endlich am Ziel, nur noch 15 Minuten Taxi und wir standen mitten in der bekannten, von der "Unesco" "ausgezeichneten" Altstadt von "Quito".

Dort haben wir uns in einem schönen "Hostel" eingemietet, das als "Highlight" eine Dachterrasse hat, von der wir einen 360 Grad Blick über die Dächer von "Quito Centro Historico" genießen.

Da wir von 2 Tagen im Bus und zwei Mini Nächten doch etwas geschlaucht sind, werden wir dem Abend nun in unserem neuen Refugium ausklingen lassen, um Morgen mit voller Energie in die Altstadt von "Quito" zu starten.

Dann gibt es auch wieder aktuelle Bilder!!!

m+s

Venue

Venue:
Ecuador