Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Trujillo
When:
16.10.2010 - 16.10.2010
Where:
Peru -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Hola Comaneros,

nachdem wir die ganze Nacht im Bus gesessen haben, sind wir einigermaßen "gerädert" in "Trujillo" angekommen.

Zwar war der Bus sehr gut, und für die 8 Euro für 400 Kilometer auch nicht teuer, doch ist es immer wieder anstrengend die ganze Nacht unterwegs zu sein. Wahrscheinlich werden wir auch nur langsam alt, auf früheren Reisen hat man solche Nachtfahrten immer "gaaaaaaaaaaanz" locker weg gesteckt.

Nachdem wir also vor Ort waren, zogen wir erstmal in ein nettes Hotel am Strand... Hier haben wir einen guten Deal gemacht, da das Hotel im Moment gerade renoviert wird, konnten wir uns für 80 Soles (= 20 Euro) in ein Mittelklassehotel mit Sat TV und Super Internetverbindung einmieten.

Nur war der Baulärm der Renovierung so laut, das wir uns nicht im Zimmer aufhalten konnten...:-)

Aber da wir ja hier auch nicht zum schlafen sind, ging es gleich los...Viele Inka Bauwerke warten hier auf uns erforscht zu werden.

Begonnen haben wir unsere Sightseeing Tour am "Chan Chan" Bauwerk. Ein kolossales Bauwerk, das die Umrisse einer einstigen Inka Stadt zeigt. Kilometer weit sieht man nichts anders als Ruinen, stellt man sich das ganze "im Ganzen" vor, merkt man erst wie "grenzenlos" die Inkas zu ihrer Zeit gebaut haben.

Ein Teil der Anlage ist zu besichtigen, wir haben so einen guten Einblick in die  Abläufe der Inkas bekommen.

Weiter ging es dann zu der "Huaca Esmeralda" und danach zu der "Huaca Arco Iris". Hier fanden wir zwei Pyramiden artigen Tempel vor, die auch eine Menge der Inka Kultur auf uns "prasseln" ließ. Die feinen Gravuren, mit den bekannten Motiven, versetzte uns schnell in die Zeit der Sonnenanbeter!!!

Zum Abschluss des Tages hatten wir uns die riesige "Huaca de la Sol y de la Luna" ausgesucht. Die Pyramide der Sonne und des Mondes.

Eigentlich sieht die ganze Sache von weiten aus wie ein Lehmhügel, doch von Nahen betrachtet haut einen das Bauwerk schier vom Sockel.

Auf 6 Stockwerken wurden hier 1.400.000 Ziegelsteine verbaut, unzählige Kammern zum Opfern, begraben, für Rituale usw...mit eingebaut.

Zu Fuße der Pyramide liegen die Grundrisse der ehemaligen Siedlung, der Moscho. Wie schon immer sind die Menschen mit Ihren Dörfern rund um das religiöse Zentrum gezogen.

Nachdem wir lange Zeit hier verbracht haben, zog es uns noch nach "Trujillo Down Town" wo wir eine tolle Altstadt zu besichtigen hatten.

In der Gallerie "Süd Amerika" - "Peru" - "Trujillo" - "Chan ...etc" findet ihr tolle Bilder der einzelnen Bauwerke.

m+s

 

 

Venue

Venue:
Peru