Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Laguna Flamingo, Laguna Colorada
When:
15.11.2010 - 15.11.2010
Where:
Bolivien / Bolivia -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Hola,

Heute haben wir die tollste Landschaft unseres Lebens zu Gesicht bekommen.

Doch von Beginn an:

Schon um 6.00 Uhr weckte uns unser Fahrer, wir hatten einen vollen Terminkalender an Sightseeing zu erledigen. Nachdem wir ja Gestern die Salzwüste verlassen haben, ging es nun tief in die Sandwüste - und das auf 4.000 Metern.

Gut eine Stunde fuhren wir, bis wir an das kleine Dörfchen "San Juan" kamen. Mitten ins Niemandsland der Einöde gebaut, erinnerte dieser von Gott verlassene Ort eher an einen alten Wild west Film, als an eine Bolivianische Gemeinde in den Hoch Anden.

Nach einem kurzen Spaziergang fuhren wir auch gleich weiter, die erste Lagune in der Wüste lud uns zum Picknick ein. Und was wir hier zu sehen bekamen, haute uns schier vom Hocker. Tausende Flamingos, eingerahmt in 300 Kilometer trockenste Sandwüste leben hier in einer bunten Lagune, die mit tausenden von verschiedenen Farben einen dazu bringt, ungläubig die Augen zu reiben.

Sprachlos bestaunten wir diese Naturwunder, schlichen uns dabei bis auf ein paar Meter an die riesigen rosa Vögel heran.

Wie wild wurde geknippst, was ihr in der Gallerie zu den Lagunen zu sehen gibt. Folgt dazu einfach dem folgenden Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=512

Nachdem wir aufgeregt durch diese wahnsinnig schöne Umgebung gestreift sind, erwartete uns unser Fahre und Guide "Xavier" schon mit einem leckerem Mittagessen, welches wir am Boden sitzend verputzten.

Nach dem Essen ging es weiter, durch die "Laguna Blanca", sowei durch die "Laguna Amarillo". Den Namen zu folge ist hier alles durch Chemische Stoffe, die durch die vulkanischen Aktivitäten entstehen in den jeweiligen Farben getüngt.

Am Nachmittag sind wir dann in die absolut schönste Umgebung gefahren, die wir je gesehen haben.

Die Laguna "Colorada" verzauberte uns in den verschiedensten Farben, das durch Algen Rot gefärbte Wasser zaubert dazu eine Stimmung, die man in Worten nicht beschreiben kann. Übrigens haben die Flamingos ihre rosa Farbe, weil sie das Plankton der Rotalgen verspeisen, welche für das Farbspiel auf dem Wasser verantwortlich sind.

Wortlos bestaunten wir den Ort, der übrigens als Eins der Neuen 7 Weltwunder gehandelt wird.

Die Nacht haben wir dann in einem zugigen Schlafsaal verbracht, bei minus 20 Grad und 5 Bettnachbarn war es eine sehr ungemütliche Nacht.

Aber auch eine sehr kurze, denn schon um 4.30 Uhr sollte es am nächsten Tag gleich weiter gehen.

m+s

 

 

 

 

 

Venue

Venue:
Bolivien / Bolivia