Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Santiago de Chile
When:
25.11.2010 - 25.11.2010
Where:
Chile -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Hola Amigos,

Heute machen wir "Frei"...

Pustekuchen!!!

Nur bis zum Nachmittag hat der Mark es ausgehalten und dann so lange genervt, bis wir endlich losgezogen sind "irgend-etwas" zu erforschen.

Wir wissen gar nicht wie das in Deutschland werden soll, es kann kein einziger Tag vergehen, ohne das wir irgendein Museum besuchen, oder irgendeine Kirche bestaunen. Wahrscheinlich werden wir drei Mal am Tag das "Senkenbergmuseum" besuchen und eine Flatrate Karte für die "Paulskirche" erstehen.

Aber erstmal zu Chile:

Zu unserem Besuch von Gestern in "Vina del Mar" müssen wir ja noch was schreiben, wir haben ja nur von "Valparadiso" berichtet.

Mit dem Besuch in "Vina del Mar" haben wir uns endgültig als "verrückt" ausgezeichnet, denn dieser Besuch besiegelte den 8.Ort in 10 Tagen Chile.

Wir mussten einfach diesen bekannten "Beach Ort" besuchen, ohne hier gewesen zu sein, wäre unser Chile Aufenthalt nicht komplett gewesen. Wir haben den Nachmittag in den Sonnenstrahlen verbracht und ein letztes Mal für diese Reise am Pazifik im Sand gelegen.

Tolle Bilder zum "Paradise on the Beach" findet ihr unter dem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=539

Die Bilder haben wir extra Heute frisch bearbeitet, um nicht zu viel Gestern serviert zu haben. Und Achtung Barbara: Mal wieder findest Du hier: Hunde, Strände und den springenden Mark!!!

Nun aber zum heutigen Tag:

Nachdem wir also am Nachmittag doch losgezogen sind, besuchten wir -. nach Simones heißem Tip!!! - das "Barrio Brasil". Diese Viertel ist bekannt für die alternativen Bewohner, die Nähe zur Universität, sowie für die "Freaks", die dort eine bunte Oase im ordentlichen ""Santiago de Chile" geschaffen haben.

Den ganzen Nachmittag sind wir um den "Plaza Brasil" gezogen, am Abend haben wir dort zu Abend gegessen...

Als es schon Dunkel war, gab es noch einen Besuch im "Desidenten Haus" der Getreuen von "Salvador Allende". 119 seiner engsten Mitstreiter wurden dort 1973 mit einem Lebensmittelaufzug im Treppenhaus !!! Grausig geköpft. Die Schergen von "Pinochet" haben hier ganze "Blut Arbeit" geleistet. 

Der Keller war damals bis unters Dach mit Leichen gefüllt - Grausig!!!

Den ganzen Nachhauseweg sind wir dann auf "Stolpersteinen" gelaufen, die an die Ermordeten dieser Zeit erinnern.

Bilder zum Tag im "Barrio Brasil" sowie zum Haus der "119" findet ihr unter dem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=540

Morgen besteigen wir dann den Bus nach "Buenos Aires" (insgesamt 22 Stunden Fahrtzeit!!!), es wird also die nächsten 24 Stunden keine neune Infos über die Homepage geben. 

m+s

 

Venue

Venue:
Chile