Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Kapstadt
When:
24.12.2010 - 24.12.2010
Where:
Südafrika / Southafrica -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Merry X- Mas, 

nun ist also Weihnachten und wie könnte man das fest besser verbringen als bei 30 Grad und Sonnenschein???

Na ja, wir haben auf jeden Fall mal ein ganz besonders Weihnachtsfest verbracht und von dem wollen wir Heute berichten.

Begonnen hat der 24. Dezember mit einer ausgiebigen Besichtigungs- Tour durch das "Bo Kaap" von Kapstadt. Das zumeist von Moslems bewohnte Gebiet ist ein Wohnviertel, was seines Gleichen sucht. Der Mix der verschiedenen Kulturen, die Moscheen, die sich wie an einer Perlenkette aneinander reihen.

Dazu die bekannte bunten Häuser, die in jedem Fremdenführer abgebildet sind, es war herrlich hier den ganzen Vormittag durch die Strassen zu schlendern. 

Leider regnete es zwischendurch ein wenig, doch blieb wenigstens die Temperatur konstant, die Regenzeit haben wir genutzt, ein paar Orientalische Köstlichkeiten zu verspeisen.

Bilder zu unserer Walking Tour durch das "Bo Kaap" findet ihr unter dem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=588

Im Anschluss daran, zogen wir auf eine "Kultur Tour" durch die Museen von "Kapstadt". Chronologisch arbeiteten wir alle wichtigen Museen ab, begonnen haben wir die Tour im bekannten "Gold of Afrika" Museum. Hier ist besonders der "Goldene Löwe" zu bestaunen, welchen wir aber leider in unserem Leichtsinn fast übersehen hatten. 

Wir erwarteten ein riesige Statur, an dem kleinen Mini Löwen sind wir dann einfach vorbei gelaufen. Gott sei Dank übersieht die alte Museums Freundin Simone nichts und so kamen wir dann doch noch zu der Ehre, das bekannte Ausstellungsstück zu Gesicht zu bekommen.

Unser nächster Stop war dann das "Sklaven Museum", welches uns schwer zugesetzt hat. es ist schon krass zu was Menschen alles fähig sein können, die Geschichte der zum Sklavenhandel gegründete "Slave Lodge" zeigte uns die "Kehrseite" menschlichen Handels. Auch die "Zusatz Austellung" zu "Nelson Madela" zeigte das Handeln unserer weißen Kollegen auch nicht von der besten Seite, es ist wirklich gut, das Südafrika mit dem Ende der Apartheit vor 15 Jahren einen neuen Weg eingeschlagen hat.

Zum Abschluss besuchten wir dann noch das "Castle of Good Hope", die erste Befestigung, die die Holländer nach ihrere Ankunft auf dem schwarzen Kontinent errichteten. Lange sind wir durch das Fort gezogen, die Wiese im Mittelkreis der Anlage lud uns dann zu einer sonnigen Rast ein.

Bilder zu unserem besuch im "Castle of Good Hope"  und natürlich auch zu allen anderen Museen, findet ihr unter dem Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=589

Den Abend haben wir dann bei unserem "Stamm Inder" verbracht, bevor wir uns zu Hause für die Kirche frisch gemacht haben. Ja, ihr habt richtig gelesen, um doch noch ein bisschen in Weihnachtsstimmung zu kommen, besuchten wir am Abend den  Evangelischen Gottesdienst der deutschen Gemeinde von Kapstadt.

Mit Kerzen in der Hand haben wir Weihnachtslieder gesungen und dem jungen Pfarrer bei seiner Interpretation der Weihnachtsgeschichte gelauscht.

Das Weihnachtsessen gab es dann erneut bei "unserem Inder", erst um 1.30 Uhr in der Nacht sind wir dann mit dem Taxi "nach Hause" gefahren.

Wir wünschen Euch alle ein schönes Weihnachtsfest,

m+s

 

Venue

Venue:
Südafrika / Southafrica