Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
"Wasini Island" und "Kisite Marine Park"
When:
01.03.2011 - 01.03.2011
Where:
Kenia / Kenya -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Jambo,

zuerst müssen wir Euch auf zwei Bilderordner aufmerksam machen, die leider bis jetzt noch "0" Clicks aufzuweisen haben.

Der "Lake Bogoria National Park" ist unter dem unten stehenden Link zu finden:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=663

Die Bilder zum "Lake Nakuro National Park" findet ihr unter dem folgenden Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=664

Aber nun genug zu den vergangenen Tagen, berichten wir nun von Heute und zwar "Aktuell"...

Schon um 6.15 Uhr kochte der Kaffee in der Kaffeemaschiene, wir mussten schon sehr früh Frühstücken, wollten wir pünktlich um 7.20 Uhr zur Abholung vor dem Tor unserer Villa stehen. 

Als sehr gutes Team klappte alles wie am Scnhürchen und jeder war gestärkt, als es dann ednlich los ging. Unser Ziel war  nah an der Grenze zu "Tansania" - die "Wasini Island" - inmitten des "Kisite Marine Parks".

Nach einer Fahrt über sprichwörtlich "Stock und Stein" kamen wir in "Shimoni" an, dem Ausgangspunkt unserers heutigen Ausflug, Noch bevor wir auf unsere "Dhow" stiegen, mit der wir Heute über den Indischen Ozean schippern werden, besuchten wir ein paar verwitterte Höhlen, in denen nur 150 Jahren noch Sklaven wie Vieh gehandelt und versteckt wurden.

Nachdem wir uns die beengte Höhle angeguckt hatten und über das Handeln von Menschen total "entsetzt" waren, stiegen wir auf unser Boot, wir hatten einen aufregenden Tag vor uns.

Das türkiesblaue Wasser brachte bei uns gleich ein "Karibik Feeling", die Felsenküste der Vulkaninsel "Wasini Island" zauberte dazu den richtigen Background.

Während wir so gemütlich vor uns hin schipperten, aßen wir gemütlich unser selbst mitgebrachtes Frühstück, welches unser Koch "Meru" ja Gestren schon für uns vorbereitet hatte. 

Als wir uns dann langsam für das Schnorcheln fertig machen wollten, gab unser Captain plötzlich "Delphin Alarm"!!!

Wir sprangen alle auf und gesellten uns an die Reeling. Nun beobachteten wir ein Naturschauspiel, was man wohl nicht alle Tage zu bieten bekommt. Schätzungsweise 20 Delphine tummelten sich um und unter unserem Schiff, schwammen wild durcheinander und zauberten uns allen ein fettes Grinsen ins Gesicht.

Lange sahen wir den Tümmlern zu, wie sie immer wieder ihr "Kunststücke" direkt vor unserer Nase aufführten. Natürlich fotographie´rten wir fleißig, so ein Moment muss ja für die Nachwelt festgehalten werden.

Nach einiger Zeit hieß es dann : "Masken auf" und wir sprangen, nur ca. 20 Meter entfernt von den Delphinen ins Wasser, um für ein Stündchen über die traumhaften Korallenriffe zu tauchen. Kaum waren wir im Wasser, kamen auch unsere Freunde die Tümmler zu uns und umkreisten uns. Wir waren "Auge in Auge" mit den lustigen Tieren, wild schwammen sie um uns herum. Bis auf nur einen halben Meter kamen sie an uns heran, es schien, als ob sie neugierig waren, was für komische Wesen denn hier mit Plastikbrillen im Gesciht durch ihr Tereretorium schwammen.

Was für ein Erlebnis!!! Wir waren alle sehr begeistert und genossen den Moment in vollen Zügen...

Nachdem uns unserer neuen Freunde verlassen hatten, um in die Weite des Ozeans zu schwimmen wendeten wir uns dann dem Korallenriff zu, das auch einiges zu bieten hatte. Bunte Seesterne, Fische in allen Regenbogenfarben, sogar einen Schwarm Kalamarie schwammen dicht vor unseren Nasen herum.

Für gut eine Stunde tauchten wir im wahrsten Sinne des Wortes in eine andere Welt ein.

Als wir dann alle von unsere Kraft verlassen waren, stiegen wir wieder an Bord, wir hatten ja noch ein Seefood Essen vor uns, welches wir auf keine Fall verpassen wollten. Direkt am Ufer des von blautönen getünchten Meeres aßen wir Krabben und frischen Fisch, der gerade aus dem Wasser auf den Teller gesprungen war :-).

Als wir dann alle wieder gestärkt waren, schlenderten wir noch durch ein bettelarmes Dorf, da sich im Herzen der Vulkaninsel "Wasini" befindet.

Am Nachmittag setzten wir dann wieder rüber aufs Festland, wir hatten ja noch eine einstündige Fahrt zurück nach "Diani Beach" vor uns. Ziemich erschöpft kamen wir dann gegen 17.00 Uhr wieder in userer Villa an, wo wir gleich in den Pool sprangen. Unser Koch bereitete währendessen unser Abendessen vor, welches wir dann genüßlich und in aller Ruhe zu uns nahmen.

Den Abend werden wir nun "gechillt" auf der Couch verbringen, "Gott sein Dank" haben wir Morgen endlich mal wieder einenTag frei :-)))))

Die Bilder zur "Wasini Island" und dem "Kisite National Park" findet ihr unter dem unten stehenden Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=666

G+B+W+S+M

Venue

Venue:
Kenia / Kenya