Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Diani Beach - Villa Mbuyu -
When:
02.03.2011 - 02.03.2011
Where:
Kenia / Kenya -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Jambo,

Heute mussten wir uns erstmal von unsererm zwar sehr schönen, aber auch anstrengenden Ausflug Gestern zur "Wasini Island" erholen.

Deswegen haben wir auch alle einigermaßen ausgeschlafen, erst um 8.00 Uhr trafen sich die Ersten, um einen von Wolfgangs berühmten Morgen Kaffees zu ergattern.

Nachdem wir dann alle ausgiebig gefrühstückt hatten, gab es nur einen Weg, ab in den Pool! Dort planschten wir alle lange herum und ließen uns die ersten Sonnenstrahlen des Tages auf die Nase scheinen.

Gegen 10.00 Uhr machten sich Simone und Mark auf, die tägliche Einkaufstour nach "Diani Down Town" stand auf der Angenda. Der Kühlschrank musste gefüllt werden, damit unser Koch am Nachmittag beim kochen aus dem vollen schöpfen kann.

Als dann die wirklich einzige Arbeit des Tages abgearbeitet war, war der Rest des Tages "Frei", wir hatten ausser faulenzen einfach nicht zu tun. Das können  wir alle aber schon sehr gut, 8 Tage Training im Nichtstun hat sich wirklich gelohnt.

Leider hielten es die liebe Gudrun und die liebe Barbara nicht aus und mussten einfach etwas arbeiten. Sie vermissten wohl "ihre" Küche, weswegen sie eine ganze Schüssel voll (3 Pfund laut Barbara!!! ) mit sehr delikaten Frikadellen brutzelten. Diese schmeckten dann auch unserem Gärtner "Hamisi" so gut, das wir sie tief im Kühlschrank vergraben mussten, immerhin sollen die Frikadellen ja unsere "Brotzeit" für unseren morgigen Ausflug nach "Mombasa" sein.

Nachdem das dann auch erledigt war, ging es wieder an den Pool, der extra vorbereitete Eiskaffee mit Vanilleeishaube sollte genüßlich im Schatten genossen werden.

Nun war es Zeit für ein Mittagsschläfchen, ist es doch sehr anstrengend, den ganzen Tag nur zu futtern und zu faulenzen.

Am Nachmittag blies dann die liebe Simone auf ins Horn und trieb die faule Meute zu einem "Jungle Trekking" bei welchem sie auch gleich den "Guide" machte. Tief durch den (noch vorhandenen) Urwald liefen wie quer Feld ein, sahen dabei viele exotishce Pflanzen, sowie eine Menge Colobusaffen sowie Meerkatzen.

Rechtzeitig zum Abendessen waren wir dann alle wieder in der "Villa Mbuyu" versammelt, unser Koch hatte ein feines indische Curry zubereitet. Dazu gab es hausgebackene Chapati und zum Abschluss einen frischen Avocado- Bananen Saft.

Den Abend lassen wir jetzt gemütlich auf der Terasse ausklingen, zwischendurch ab- und zu mal in den vom Wolfgang extra beleuchteten Pool springen und früh zu Bett gehen, Morgen geht es ja schon sehr früh nach "Mombasa" und danach auf den "Bamburi Nature Trail".

Bilder gibt es Heute keine, wir wollen euch erstmal Zeit geben, die vielen Bilder der Vortage gemütlich durch zu schauen.

G+B+W+S+M

Venue

Venue:
Kenia / Kenya