Worldtour 2010 - 2011

Event 

Title:
Diani Beach - Villa Mbuyu -
When:
04.03.2011 - 04.03.2011
Where:
Kenia / Kenya -
Category:
Worldtour Diary

Description

 Jambo,

auch Heute war mal wieder "Villa Day".

Wir hatten keinen Ausflug geplant, uns extra nichts vorgenommen. Nachdem wir ja Gestern den ganzen Tag quer durch "Mombasa und danach noch durch den "Bamburi Park" geflitzt sind.

Bilder zu unserem Tag in "Mombasa" findet ihr übrigens unter dem unten stehenden Link:

http://www.w-365.de/bilder-pics.html?func=viewcategory&catid=657

Die Bilder vom "Bamburi Park" werden wir Euch Morgen hier auf der Seite präsentieren.

Aber wieder zurück zu Heute. Das morgendliche Kaffee Ritual kennt ihr ja schon, Wolfgang hat sich mal wieder beim kochen seines Morgentrunks selbst übertroffen. Mit dem Duft in der Nase, schlappten alle Beteiligten unserer Reisegruppe ziemlich kaputt von den Anstrengungen des gestrigen Tages gezeichnet an den Frühstückstisch, wo wir dann alle gemeinsam ein reichhaltiges Frühstück eingenommen haben.

Danach sprangen wir wieder alle ab in den Pool, bevor die "Einkaufsgruppe" sich auf den Weg machte, den Kühlschrank für die nächsten Tage zu füllen. Eigentlich sind ja dafür immer Mark und Simone verantwortlich, Heute aber wollten Gudrun, Barbara und Wolfgang das Tagwerk verrichten. Dafür zogen sie gegen 11.00 Uhr los, es sollte ein sehr aufregender "Bummel" werden.

Nachdem Mark sich für ein "After Breakfast" Schläfchen aufs Ohr legte, riefen gegen 13.00 Uhr unserer Einkaufsfreunde ziemlich aufgebracht aus "Diani City" an, extra musste ein Evakuierungsteam entsandt werden, sie aus ihrer selbst verschuldeten Lage zu befreien. Sie hatten es nämlich geschafft, in kürzester Zeit Pleite zu gehen, ohne einen Pfennig Geld in der Tasche mussten wir sie mit neuen Scheinen versorgen.

Für Brillen, Souvenirs und weiterer Dinge hatten sie ihr komplettes Taschengeld verschleudert...

Naja, so ist dashalb wenn man mit "Anfängern" unterwegs ist :-)

Als alle Kinder dann wieder "Save" in der Vila waren, wurde gemeinsam weiter gechillt, die ausgiebig vom Himmel bretternden Sonnenstrahlen mussten ja komplett von uns Sonnenhungrigen eingesammelt werden.

Durch das Chaos des Vortages hatte das "No Money Einkaufsteam" Stubenarrest, keinen Meter durften sie sich von ihren Sonnenliegen an unserem sichern Ort wegbewegen. Sie sollten kein weiters Chaos anrichten.

Am Nachmittag bekamen wir dann Besuch von einer kompletten "Velvet Monkey" Komune, die von uns mit zuckersüssen Minibananen angelockt wurden. Lustig trollten sie sich auf unseren Poolliegen, wollten nach einem ausgiebigen Mahl gar nicht mehr verschwinden. Gudrun hatte sogar einen Extra Besuch, ein "Velvet Monkey" setzte sich frech neben sie auf die Sonnenliege, er fühlte sich neben Ihr sichtlich wohl.

Am Abend bekamen wir dann Besuch von zwei "Afrika Mamas" in ortsüblichen "Stoffgewändern. Unsere Südseeschönheiten waren Barbara und Gudrun, die unserer Runde einen besonderen Glanz verliehen.

Unser Koch zauberte währendessen leckere Rumpsteaks, wir ließen es mal wieder so richtig krachen.

Nach dem Abendessen wurde dann mit dem lieben Horst und der lieben Fio in Italien geskypt, die wir hier im Bericht nochmal richtig Grüßen wollen "Jambo Italia"!!!

Bei 30 Grad und einem wunderschönen Sternenhimmel wurde bis tief in der Nacht im Pool geplanscht, qequatscht und sich mit den Heldentaten der letzten Tage in "Afrika Afrika" gerühmt.

G+B+W+S+M

Venue

Venue:
Kenia / Kenya